...

Bestellung

Newsletter

Vertrieb

...

Almond, Darren: All Things Pass

Almond, Darren: Terminus

Arnolds, Thomas

Brown, Glenn: Dessins

Brown, Glenn

Butzer, André

Dienst, Rolf-Gunter: Frühe Bilder und Gouachen

Ecker, Bogomir: Man ist nie allein

Förg, Günther

Galerie Max Hetzler: Remember Everything

Galerie Max Hetzler: 1994–2003

Hains, Raymond

Hatoum, Mona (Kunstmuseum
St. Gallen)

Eric Hattan Works. Werke Œuvres 1979–2015

Hattan, Eric: Niemand ist mehr da

Herrera, Arturo: Series

Herrera, Arturo: Boy and Dwarf

Hilliard, John: Accident and Design

Holyhead, Robert

Horn, Rebecca / Hayden Chisholm: Music for Rebecca Horn's installations

Kahrs, Johannes: Down ’n out

Koons, Jeff

Kowski, Uwe: Gemälde und Aquarelle

La mia ceramica

Larner, Liz

Mahn, Inge

Marepe

Mosebach, Martin / Rebecca Horn: Das Lamm

Neto, Ernesto: From Sebastian to Olivia

Niemann, Christoph

Oehlen, Albert (Gemälde 2014)

Oehlen, Albert: Interieurs

Oehlen, Albert: Spiegelbilder

Oehlen, Albert: Luckenwalde

Phillips, Richard: Early Works on Paper

Raedecker, Michael

Riley, Bridget

Riley, Bridget: Die Streifenbilder 1961–2012

Riley, Bridget: Gemälde und andere Arbeiten 1983–2010

Sammlung im Wandel: Die Sammlung Rudolf und Ute Scharpff

Smith, Josh: Abstraction

Tunga: Laminated Souls

de Waal, Edmund: Irrkunst

Warren, Rebecca

Wei, Zhang

Wool, Christopher: Road

Wool, Christopher: Westtexaspsychosculpture

...

Collector's Editions

Vergriffene Bücher

Kontakt

 

 

Martin Mosebach / Rebecca Horn:
Das Lamm


Softcover mit Schutzumschlag im Mappenschuber
21,4 x 31,2 cm
200 Seiten und 24 Farbabbildungen auf eingelegten Einzelblättern
350 Exemplare, nummeriert und signiert
3-935567-30-5
240,00 Euro

Collector's Edition
24 Exemplare mit je einem Originalabzug von Rebecca Horn
(Nr. 4–27),
30 x 21 cm (H x B)
1000,00 Euro

 

Verfügbare Abzüge

 

Martin Mosebach schreibt seine Bücher mit der Hand. Zwischen 1995 und 1997 entstehen 172 eng beschriebene Seiten für einen Roman unter dem Arbeitstitel Das Lamm, der 2000 als Eine lange Nacht mit einem Umfang von 575 Seiten im Aufbau-Verlag, Berlin, erscheint. Die Schrift des Manuskriptes ist winzig, für einen Leser nur mühsam zu entziffern, für den Autor nützliches Arbeitsmaterial, um sein Gedankengebäude festzuhalten.


Als Rebecca Horn dieses Manuskript sieht, ist sie von dessen Ästhetik und künstlerischer Kraft begeistert. Jede Seite ist ein Bild, das den Fluss der Gedanken verrät, die Konzentration, Präzision und künstlerische Vision des Schreibenden zeigt. Sie beschließt, aus diesem „objet trouvé“ ein Kunstwerk zu machen. 2002 inszeniert und fotografiert sie dafür die Geschichte der langen Nacht an den Originalschauplätzen in Frankfurt am Main. Aus diesem Material entstehen 24 Fotomalereien: Fotografien, die durch ihre besondere Technik der Mehrfachbelichtung die Protagonisten der Geschichte mit den Orten der Handlung verschmelzen lassen. Anschließend von Rebecca Horn übermalt, werden daraus Bilder, die reale Welten mit der Welt der Gedanken verbinden, diese beobachten und kommentieren. Energiefelder und -linien sind ins Bild geschrieben. Fabelwesen entführen uns in eine fantasievolle und poetische Zwischenwelt.


Das Künstlerbuch Das Lamm bringt es nun zusammen: Auf 200 Seiten sind Martin Mosebachs Manuskripte als Faksimile wiedergegeben. Rebecca Horns Fotomalereien, hochwertig gedruckt auf Kunstdruckpapier, liegen lose, Lesezeichen oder Memos vergleichbar, im Buch. Sie sind eingebettet in das Gedankengebäude des Autors und lassen ein großes neues Gemälde entstehen.

 

...
www.rebecca-horn.com